Udwitz - Städte und Dörfer(Ko)

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Udwitz

Udwitz

Udwitz
1150 - heute
(Otvice)

Udwitz (Handelsdorf) hieß früher Odwitz und soll als eine der ältesten Siedlungen schon im Jahre 1150 Rothenhaus gehört haben. Anno 1295 verkauften Friedrich und Theoderich von Schönburg das Dorf an die Deutschen Ordensritter in Komotau, in deren Besitz es bis 1685 verblieb und anschließend wieder an die Herrschaft Rothenhaus kam. Udwitz gehörte dann zu Görkau und wurde ab 1869 eine selbständige Gemeinde.

Der Ort lag an der Bezirksstraße, nahezu in der Mitte zwischen den Städten Komotau und Görkau. Udwitz war Bahnstation an der Bahnstrecke Aussig- Komotau. Es gediehen alle Getreidearten und Rüben. Das Gemüse wurde hauptsächlich nach Görkau verkauft. Edles Obst verfrachtete man nach Deutschland. Einige Einwohner arbeiteten in den benachbarten Fabriken und Kohlewerken. Die Schule gründeten die Jesuiten aus Komotau. Den ersten Unterricht erteilte man 1760. Anno 1655 ist die Filialkirche zur hl Barbara erbaut worden. Der alte Friedhof breitete sich rings um die Kirche mitten im Ort aus. Ein neuer Friedhof wurde 1883 gegen Eidlitz errichtet.
1930 bewohnten 1405 Einwohner davon 1325 Deutsche den Ort Udwitz.


Kirche
Heilige Anna aus der Kirche in Udwitz.
Heute Museum Chomutov/ Komotau
Kirche St. Barbara, Udwitz
(Bleistiftzeichnung von Adolf Sachs)
 
Orte | Bartelsdorf | Bernau | Bielenz | Deutsch Kralupp | Dörnthal | Domina | Eidlitz | Eisenberg | Gabrielahütten | Gersdorf | Glieden | Görkau | Göttersdorf | Grün | Hagensdorf + | Hannersdorf | Hareth | Heinrichsdorf | Hohenofen | Hohentann | Holletitz | Holtschitz | Horschenz | Hoschnitz | Hruschowan | Kaitz + | Kallich | Kienhaid + | Kleinhan | Kleinpriesen | Körbitz | Komotau | Krima | Kunnersdorf+ | Liebisch | Losan | Märzdorf | Malkau | Maltheuern | Michanitz + | Milsau | Monowitz + | Naschau + | Natschung | Negranitz | Neosablitz | Neudörfl | Neudorf/Biela | Neudorf/Seb. | Neuhaus | Nokowitz | Oberdorf | Ojes | Pahlet | Petsch | Pirken | Plaßdorf | Platten | Platz | Pößwitz | Prahn + | Prenzig + | Priesen | Pritschapl | Pröhl | Prösteritz | Puschenpelz | Quinau | Retschitz + | Reizenhain + | Rodenau | Rothenhaus | Sadschitz | Salesel | Schergau | Schimberg | Schmiedeberg | Schönlind | Schößl | Sebastiansberg | Seestadtl + | Skyrl | Sonnenberg | Sosau + | Sperbersdorf | Spielhübl | Sporitz | Stolzenhan | Strahn | Strößau | Tenetitz | Trauschkowitz | Triebschitz | Troschig | Trupschitz | Tschachwitz | Tschermich + | Tschern | Tschernitz | Tschernowitz | Tschoschl + | Türmaul | Tuschmitz | Udwitz | Uhrissen | Ukkern | Ulbersdorf | Ulmbach + | Weingarten | Wisset | Wistritz | Witschitz | Wodierad | Würgnitz | Würschen | Wurzmes | Zollhaus | Zuscha | Vernichtete Orte + | Unsere Landschaft- gestern und heute | Wo einst unser Dörfer standen | Generelle Seitenstruktur
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü